„Schnucki möchte Zuhause bleiben“

Sehr geehrte Damen und Herren,  werte Oldtimerfreunde,

Schnucki, so wird unser Feuerwehrauto liebevoll von der Jugendfeuerwehr der freiwilligen Feuerwehr Wagenitz im Havelland genannt, soll in den Ruhestand gehen. Dieses Tanklöschfahrzeug (TLF 16-25) hat seit 1998 seine Heimat in unserer Wehr gefunden und leistet uns inzwischen im 20. Jahr immer treue Dienste. Das Fahrzeug des Baujahres 1974 befindet sich derzeit in einem einwandfreien Zustand und ist nach wie vor einsatzbereit. Aufgrund der sich weiterentwickelnden Technik, soll Schnucki nun „ausgemustert“ werden. Zu Beginn des Jahres 2018 soll unser TLF 16-25 öffentlich versteigert werden.


Abbildung 1 – der TLF 16-25 

Genau deshalb brauchen wir Sie! Wir möchten dieses Fahrzeug, welches wir seit nun fast 20 Jahren liebevoll pflegen und zuvor kraftvoll in Eigenarbeit aufgerüstet haben, bei uns behalten. Das Tanklöschfahrzeug hat einen Wert von ca. 10.000,00 €, welche wir mit Ihrer Hilfe für die Versteigerung zusammen bekommen möchten, um für Schnucki weiterhin das zu Hause sein zu können. Unterstützen Sie uns dabei, die öffentliche Versteigerung für uns zu entscheiden!

Zur Geschichte des TLF 16-25 (Schnucki)

Ein Brand auf einem Getreideacker in Ortskernnähe war der Auslöser für die Anschaffung eines neuen Fahrzeuges, welches auf jeden Fall Wasser an Bord haben sollte. Der B 1000, welcher sich noch immer in unseren Reihen befindet, sollte abgelöst werden. Die Kameraden/Innen der Freiwilligen Feuerwehr Wagenitz stellten Kontakt zu einer Feuerwehr in Ennepetal her. Ohne großes Nachdenken, wer das Fahrzeug finanziert, wo es untergestellt werden kann und wer es aufbaut, wurde der TLF aus Ennepetal abgeholt. Neben der Suche nach einem neuen Vereinshaus, wurde das Fahrzeug liebevoll von den Kameraden/Innen der Freiwilligen Feuerwehr Wagenitz aufgebaut. Die Kameraden/Innen leisteten mehrere 100 Stunden Eigenarbeit und brachten das neue Fahrzeug auf Hochglanz. Die Aufarbeitung wurde durch den Verein selbst finanziert. Im Frühsommer 1998 ist es soweit, das Fahrzeug wird feierlich mit einem Dorffest in den Dienst gestellt.


Abbildung 2 – der Aufbau des TLF 16-25 

Welche Funktion soll Schnucki zukünftig übernehmen?

Neben dem Ausbildungsalltag der Feuerwehr, wird in unserer Wehr Kameradschaftlichkeit und Traditions-pflege sehr groß geschrieben. Die Alttechnik wird beschafft, erhalten, gewartet und aufgebaut.


Abbildung 3 – Die Alttechnik vor dem alten Gerätehaus 

Auch das Tanklöschfahrzeug soll seine neue Aufgabe bekommen.

Wir möchten in erster Linie die Oldtimerfunktion des Fahrzeuges erhalten. Darum können wir uns vorstellen, das Fahrzeug stolz bei Oldtimertreffen zu präsentieren.


Abbildung 4 – die Fahrzeuge vor dem neuen Gerätehaus 

Es wird geplant, dass Schnucki weiterhin im Sinne der Jugendarbeit tätig wird. Das Fahrzeug soll perspektivisch so umgestaltet werden, dass es als Spiel- und Ausbildungsmobil in Schulen, Kindergärten und bei öffentlichen Veranstaltungen genutzt/gemietet werden kann.

Wir möchten im Sinne der Nachwuchsförderung und –arbeit tätig werden, denn auch in unseren Reihen bleibt der demografische Wandel nicht aus.

Auch eine Funktion als Hochzeitsauto ist denkbar.


Abbildung 5 – der TLF 16-25 

Dieses Fahrzeug dient als Highlight Ihrer Veranstaltung. Mit seiner Oldtimer, Spiel- und Getränkefunktion (ausgestattet mit mobiler Zapfanlage) kann es flexibel eingesetzt werden.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Sie haben Fragen? – Sehr gerne stellen wir in einem persönlichen Gespräch das Konzept detaillierter vor. Wählen Sie dazu nur oben angegebene Nummer!

Sind Sie bereit, unser Projekt zu unterstützen?

Dann bitten wir Sie, Ihre Spende unter folgender Bankverbindung zu überweisen:

Bankverbindung:

Empfänger: Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Wagenitz
Institut: MBS
IBAN: DE75160500003816001903
BIC: WELADED1PMB


Abbildung 6 – die aktuellen Einsatzfahrzeuge der Einheit Wagenitz 

Sollte die Feuerwehr Wagenitz den Zuschlag für das Fahrzeug nicht bekommen, erhalten Sie die Spendengelder selbstverständlich zurück! 

Mit kameradschaftlichen Grüßen
Vereinsvorsitz, R. Kühne

 

Link zum Originaldokument

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen